Publicidade

Hier eine E-mail von Herr Josef Peil, ein Schriftsteller aus Deutschland. Er wohnt im Hunsrück und er schreibt auf dem Hunsrück-Dialekt.

In dieser E-mail, informiert er über seine Bücher. Hier die Informationen:

 

Gemorje, Herr Ozias Alves,

gerade hat mir mein Verleger ankündigt, dass er im Herbst ein weiteres Buch von mir in den Handel bringen will. Dabei bat er mich auch, meine Freunde in Brasilien auf amazon brazil aufmerksam zu machen. Mit der Suche nach Josef Peil, könne man in meinen Märchenbuchern “Es ware moh” und “So lewe se noch hout” lesen. Der Rhein-Mosel-Verlag hat ja meine Übersetzung von Grimms Märchen in zwei Bänden herausgegeben. Die können wohl auch den Hunsrückern in Brasilien Freude machen.

Bei der Gelegenheit: Notieren Sie bitte meine neue Email-Adresse  josef.peil@eich-kann-platt.de und senden künftige Nachrichten dorthin.

Herzlichen Gruß, Josef Peil.”

josef.peil@t-online.de

Vielen Dank, Herr Peil und viel Erfolg.

 

Feijoada do Décio 2020
Publicidade